Rotwein-Schokoladen Minigugls

Irgendwie hat mich am Gugl-Rezept gestört, dass es meine Silikonform nicht ganz ausgefüllt hat, dh. es blieben immer 8 Gugls leer beim zweiten mal backen. Deshalb habe ich jetzt das Rezept etwas geändert, so dass es 30 Mini Guglhupfe werden, Frau soll ja sparen… die hellen sind mit Vanille-Glasur überzogen die dunklen mit dunklem Schokoguss bzw. sind nur mit Puderzucker bestreut.


Miniguglhupfe

70 g Butter
70 g Puderzucker
1 gr. Ei
35 g Zartbitterkuvertüre
2 Teel. Zimt
50 ml Rotwein oder roter Saft (Kirschsaft, Johannisbeers.)
100 g Mehl, 
1 Msp. Backpulver, 5 g Kakaopulver
Zuerst die Butter mit dem Puderzucker aufschlagen, anschließend das Ei dazugeben Kuvertüre schmelzen und ebenfalls zur Zucker-Butter-Mischung und gut unterrühren. Jetzt den Rotwein und den Zimt dazu geben. Am Schluss noch das Mehl mit Kakao und Backpulver darüber sieben und unterheben. Ich sprühe neuerdings auch die Silikonförmchen mit Fett aus der Spraydose ein, das ist super easy und die Gugls fallen nur so raus. Den Teig sollte man übrigens idealerweise in die Förmchen mit einer Spritztülle spritzen, das ist eine super saubere Sache und geht ratz fatz.
Ich backe meine Gugls 11 – 12 Minuten bei 150 Grad, aber da muss jeder nach seinem Ofen gehen. Stäbchenprobe machen!
 Hier noch mal die Silikonform:
und ein weißer Gugl mit Vanilleglasur überzogen.

Morgen werden meine Teilnehmer vom Motivtortenkurs mit den Gugls beglückt.
Liebe Grüße
eure Brigitte

Kommentare

  1. Hallo Brigitte,

    durch Zufall bin ich über Sandra auf Deinen Blog gekommen und bin sehr froh darüber, denn diese kleinen Miniguglformen besitze ich auch. Da Du diese Kunst meisterhaft behrrschst, werde ich auch gerne Deine Rezeptur übernehmen und meine nächsten Gäste damit verwöhnen.

    Vielen Dank und ich werde mich mal gleich länger hier umsehen !!!

    Herzliche Grüße Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA