Airbrush Allgemein Mountainbiker Stencilburner

Mountainbiker zum Geburtstag

14. Mai 2011
Bei dieser Mountainbike-Torte habe ich mit Schablonen und ausgestochenen Formen gespielt. Ich habe die Büsche und Gräser mit einem Stencilburner ausgeschnitten, eigentlich spricht man hier eher von einem Rausbrennen, so habe ich ein Negativ und ein Positiv. Aus dem Positiv habe ich aus Fondant die Teile ausgeschnitten, mit dem Negativ habe ich die Gräser auf den Fondant mit der Airbrush-Pistole aufgesprüht. Diese beiden Techniken bewirken den 3 D-Effekt.
Das ist mein Stencilburner, mit dem ich auf einer Mylarfolie die Motive, die vorher mit einem Stift übertragen werden, ausbrenne.
Hier liegt das Buschwerk schon mal zum trocknen. Die Blätter habe ich auch noch gebrusht, dass sie lebendiger wirken.
Das Innenleben der Torte besteht aus Biskuit mit einer Lage Birnen und Birnensahne und als zweite Lage eine Ganachefüllung aus Kinderschokolade, die aber auch schokofarben ist.
Da es wohl keinen ovalen Tortenring gibt, behelfe ich mir mit einer Alufolie, die ich um die Torte spanne.
Bei der Birnensahne spritze ich außen herum einen Rand aus amerikanischer Buttercreme, bevor ich die Sahne dann innen einfülle. Sie soll ja nicht mit dem Fondant in Berührung kommen, da dieser sonst „weint“, d.h. sich auflöst.
Fertig mit Schokoganache eingeschmiert, trocknet sie über Nacht im Kühlschrank, bevor sie mit Fondant eingedeckt wird.
So sieht sie von oben aus.
 Liebe Grüße
eure Brigitte