Zarter Zitronenjoghurtkuchen mit Rosmarin

Zitronen Joghurt Kuchen mit Rosmarin (super
locker und lecker)!Das Rezept habe ich bei „Baked Bree“ gefunden und schon das Bild hat mich inspiriert, ihn nachzubacken. Er schmeckt einfach nur himmlisch und ist schön saftig!
Ich war noch nicht so mutig, die Rosmarinstückchen mit in den Teig zu geben, aber im Originalrezept gehört ein Teel. voll gehackter Rosmarin in den Teig. 

Zutaten:
¾ Tasse Butter, Raumtemperatur
1 Tasse Zucker
3-4 Teel. Zitronensaft
Schale von der abgeriebenen Zitrone, nach Belieben
2 Teel. Vanillearoma
½ Tasse Joghurt Natur
3 Eier
1 ½ Tasse Mehl (250 g)
2 Teel. Backpulver
½ Teel. Salz
1 Teel. frischer Rosmarin, ganz klein gehackt
Glasur:
1 Tasse Puderzucker
4 Teel. Zitronensaft
ein paar frische Rosmarinspitzen zur Deko


Zubereitung:
Butter und Zucker schaumig schlagen, ca. 3 Minuten, füge
Zitronensaft und Schale und Vanille hinzu. Dann mische Joghurt und Eier
darunter und noch mal weiterschlagen. Am Schluss das mit Backpulver gemischte
und gesiebte Mehl, Salz und gehackten Rosmarin unterrühren.  1 Min.
Eine Kasten-Kuchenform mit Backpapier auslegen oder unten
einfetten, die Seiten brauchen das nicht.
Ca. 50 Minuten backen, 5 Minuten in der Form auskühlen
lassen und dann auf einem Gitter abkühlen lassen.
Glasur: Puderzucker mit Zitronensaft verrühren bis sie
streichfähig ist und damit den Kuchen überziehen. Zum Schluss den Kuchen mit
kleinen Spitzen vom Rosmarin verzieren.

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!

Eure Brigitte

Kommentare

    1. Hallo Steffi,
      ja ich nehme eine normale Tasse her. Wenn du das nicht möchtest, kannst es ja beim erstenmal abwiegen und aufschreiben, dann hast du es in Gramm. Er schmeckt auf jedenfall köstlich.
      LG Brigitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA