Allgemein Cupcakes

Rezepte der super leckeren cupcakes von meiner Ausstellung Retzstädter Gewächse

1. Dezember 2012
Dieses Jahr habe ich an der Hobbykünstler Ausstellung in unserem Ort teilgenommen. Da ich nicht nur Motivtorten, u.a. meine Gewinnertorte der Hamburger Tortenshow 2012, für die ich so viele Preise erhalten habe, zeigen wollte, habe ich ganz viele cupcakes und cakepops gebacken. Es war ein wahrer Backmarathon, für den ich mir vorher 2 Tage Urlaub genommen habe, sonst hätte ich das nie geschafft. Viel vorbereiten lässt sich da ja nicht, denn es soll ja alles möglichst frisch sein.
Diese Schokocupcakes, für Kinder wie gemacht, weil sie alle gerne Schokolade essen, habe ich kindgerecht mit Seeräubern verziert. Das Gesicht ist aus Fondant mit fertigen Augen. Der Bart sowie der Stoppelbart ist mit schwarzem foodcolourpen aufgemalt. Für die weißen Tüpfelchen auf dem Kopftuch habe ich eine runde Spritztülle hergenommen und damit den weißen Fondant ausgestochen. Das geht schnell und oben fallen dann alle ausgestochenen Teile raus.
Auf den Schokocupcakes ist Schokoladenganache gespritzt.
Die Schokocupcakes habe ich innen zusätzlich mit Karamellcreme gefüllt. Rezept der Karamellcreme weiter unten!

Das Schokoladencupcake Rezept habe ich von Maria, „Bin dann mal kurz in der Küche“. Sie sind schön schokoladig und schmecken super!
Schokoladencupcakes mit Schokoladenbuttercreme
(für 12-14 Stück)   
Rezept:
90g Butter
165g Zucker

2 Eier

150g Mehl
5g Backpulver
1/2 Tl Natron
40g Kakaopulver
140ml Buttermilch
Für die Schokoladenbuttercreme:
150g Zartbitterschokolade
100ml Sahne
200g weiche Butter
50g Puderzucker
Für die Cupcakes Butter und Zucker schaumig rühren. Die Eier unterheben. Mehl, Natron, Backpulver und Kakao mischen und unter den Teig rühren. Zum Schluss die Buttermilch einrühren.
Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und den Schokoladenteig auf die 12-14 Förmchen verteilen. In jeden Cupcake eine Kirsche legen.
Die Cupcakes bei 180°C etwa 25 Minuten backen (Stäbchenprobe).  
Für die Buttercreme die Schokolade grob hacken. Die Sahne erhitzen und über die gehackte Schokolade gießen. So lange verrühren, bis eine gleichmäßige, cremige Schokomasse entstanden ist. Die Schokomasse vollständig auskühlen lassen.
Die weiche Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen. Die gekühlte Schokomasse mit einem Handrührgerät aufschlagen und die Butter-Zucker-Mischung unterrühren. Die so entstandene Buttercreme auf den Cupcakes verteilen und mit Obst oder bunten Streuseln verzieren.

Espresso  Marsala cupcakes (24 Stück)

                                                

Dieses tolle Rezept habe ich bei  Ninas-kleiner-food-blog gefunden. Die cupcakes sind schon saftig, fluffig und aus der Rezeptmenge habe ich genau 24 cupcakes bekommen. Das hat mir besonders gut gefallen, dass kein Teig übrig blieb und keiner gefehlt hat. Es ärgert mich immer, wenn ich wegen zwei cupcakes noch mal das ganze Blech in den Ofen schieben muss. Ich habe einen Esslöffel Teig in jedes cupcake gegeben, nach dem Backen waren sie mit dem Papier schön eben.

Rezept: 

120 g weiche Butter
250 g Zucker
3 Eier
2 Vanilleschoten ( habe ich durch 1 Pck. Vanillezucker ersetzt)
360 g Mehl
1 1/2 Päckchen Backpulver
300 ml Milch (ich habe halb Milch, halb Buttermilch genommen)
Zum Tränken:
6 EL abgekühlter Espresso
3 EL Marsala
Für das Frosting:
375 g Mascarpone
100 g Puderzucker
3 EL Espresso
3 EL Marsala (ich habe Kaffeelikör genommen)
200 g Sahne
1 Päckchen Sahnefest
Für die Deko:
Kakaopulver
Kaffeebohnen 
Zubereitung: 
Für die Vanille-Cupcakes 120 g weiche Butter mit 250 g Zucker gründlich verrühren. 3 Eier einzeln unterrühren. 2 Vanilleschoten auskratzen und das Mark ebenfalls untermengen. 360 g Mehl mit 1 1/2 Päckchen Backpulver vermischen und abwechselnd mit 300 ml Milch unterrühren. Dabei mit Mehl beginnen und auch mit Mehl wieder aufhören. Bitte darauf achten, dass alle Zutaten die gleiche Temperatur haben – die Butter, die Eier und die Milch also schon rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen. 
Von dem Teig einen Esslöffel in die Papierförmchen (am Besten in ein Muffinbackblech gestellt) füllen und nacheinander im vorgeheizten Backofen bei 150 °C für ca. 18 Minuten backen. Herausnehmen und vollständig abkühlen lassen. 
Für das Frosting die Mascarpone (Zimmertemperatur mit dem Puderzucker verrühren, Espresso und Kaffeelikör unterheben und zum Schluss die steif geschlagene Sahne unterziehen. Nur so lange rühren, bis es vermischt ist, es gerinnt sonst gerne bei langem Rühren.

Karamell-Cupcakes mit Schokoladenteig von Maria s.oben:

Karamellcreme:

200 g Sahne
300 g weiche Werthers Karamells (gibts u.a. bei Aldi)
Sahne aufkochen, Karamells darin schmelzen lassen, abkühlen lassen. 
100 g weiche Butter unterrühren und aufschlagen. Diese Karamellbuttercreme ist ein Traum! 
Die noch flüssig Creme habe ich u.a. als Füllung für cupcakes hergenommen. Also in der Mitte eine Kuhle rausschneiden und einen Teel. Karamellsoße reingeben. Deckelchen wieder draufdrücken. Als Verzierung auf der Buttercreme sind noch ein paar gehackte Karamellen.

Schokoladen-Kirsch-Traum

Apfelblütentee Cupcakes (sie waren der Renner)

 

Das Rezept ist aus dem Buch „Süße Sünden“ der Hummingbird bakery.
4 Essl. Instant Apfelteepulver
80 g weiche Butter
280 g Zucker
240 g Mehl
1 Essl. Backpulver
1/4 TL Salz
2 Eier
200 ml Vollmilch
Für das Frosting:
4 Essl. Instant-Apfelteepulver
50 ml Vollmilch
500 g Puderzucker
160 g weiche Butter
Ich habe allerdings diese Creme nicht exakt so hergenommen, sie scheint mir zu süß zu sein. Ich hatte schon welche aus dem Buch ausprobiert und sie sind richtig pappig süß. Deshalb habe ich mir eine Fertigpackung Buttercremepulver bestellt, habe diese nach Anleitung hergestellt unter der Zugabe der 4 Essl. Apfelteepulver und dann die weiche geschlagene Butter untergerührt. Mir hat diese Apfelteebuttercreme super geschmeckt. Das kleine Blümchen auf dem Frosting ist aus Fondant ausgestochen und mit gelbem Lebensmittelfarbenpulver in der Mitte  leicht betupft. 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply ... hmm Schokolade 17. Dezember 2012 at 9:54

    Das sind ja richtige Kunstwerke 🙂

    • Reply Brigitte 17. Dezember 2012 at 10:42

      Danke dir für das nette Kompliment!

      LG Brigitte

    Leave a Reply

    CAPTCHA