Allgemein Biskuitrezept Rezepte

Brigittes Biskuit ganz einfach und schnell

25. April 2012

Biskuitteig

Rezept für eine Tortenform von 26 cm Durchmesser:

6 Eier im ganzen
200 g Zucker
1 Vanillezucker
150 g Mehl, 50 g Mondamin,  evtl 1 Essl. Kakao für dunklen Biskuit
1 Teel. Backpulver

Schon immer backe ich meine Biskuitböden nach diesem Rezept, bei dem die Eier im Ganzen geschlagen werden. Das erspart Zeit und weitere Schüsseln.
Die ganzen Eier mit dem Zucker und Vanillezucker mindestens 15 Minuten ! schlagen. Das Mehl, Mondamin und Backpulver mischen und sieben, das ist ganz wichtig, dass Luft zwischen das Mehl kommt. Diese Mehlmischung über die geschlagenen Eier geben und mit einem Rührbesen leicht unterheben nicht mit der Maschine! Dabei gründlich vorgehen bis keine Mehlklumpen mehr zu sehen sind. Diesen Biskuitteig dann in die vorbereitete, mit Backpapier ausgelegte Kuchenform der Wahl einfüllen und sofort in den Ofen schieben. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass man Biskuitteig nicht stehen lassen sollte, je schneller er im Ofen ist, desto schöner wird er. Mein Biskuitteig bekommt am Schluss in der Mitte eine ganz leichte Wölbung, die beim Stürzen und erkalten verschwindet. So erhält man einen perfekten und geraden Biskuitboden für Torten.
Ich liebe die Kuchen-Formen von Invicta, die es in England gibt, da ich festgestellt habe, dass die Kuchen in diesen hellen  Formen ideal backen. Somit erspart man es sich, außenherum ein feuchtes Zellstofftuch zu wickeln. Bei dunklen Backformen werden die Ränder schnell dunkel und innen ist der Teig oft noch nicht fertig gebacken.
Backzeit: Ca. 60 Min. bei 150 – 160 Grad. 
Das ist jedoch vom Ofen abhängig und man sollte immer die Stäbchenprobe machen. Mit einem sauberen Schaschlikspieß in die Mitte des Kuchens einstechen. Wenn nichts mehr am Spießchen hängenbleibt ist der Boden fertig. Den gebackenen Biskuitboden auf einen Gitterrost stürzen, dass er von allen Seiten auskühlen kann. 

Hier sieht man noch das Backpapier um den Kuchen.

Das sind die ovalen Kuchenformen von Invicta. Ich mag es, dass sie ca. 10 cm hoch sind, da kann nichts so schnell überlaufen beim Backen.

Ich wünsche euch gutes Gelingen beim nächsten Biskuitbodenbacken!

Eure Brigitte

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply FranzisZuckerstübchen 25. April 2012 at 18:33

    Oh Brigitte, danke für das tolle Bisquit – Rezept! Ich habe schon mehrere Rezepte ausprobiert (mit Mehl, ohne Mehl, Eiweiß und Eigelb schlagen, Eiweiß im Wasserbad schlagen,…),aber ich habe noch keins gefunden, wo ich dachte: Das ist es!!!
    Vielleicht wird es ja deins 😉
    Dass die Farbe der Kuchenform eine Auswirkung auf das Gelingen des Kuchen hat, wusste ich auch noch nicht… vielleicht finde ich ja noch helle Formen, ansonsten merke ich mir einfach "Invicta" 😉

    Liebe Grüße,
    Franzi 🙂

  • Reply FranzisZuckerstübchen 26. April 2012 at 19:35

    Vielen Dank Brigitte für dein Kommentar! Ich habe den Kuchen vorhin zwischen Tür und Angel gebacken. Tja, das wurde mir auch zum Verhängnis: ich dachte, nich werde das Mehlgemisch einfach unter die geschlagenen Eier mit dem Mixer unterschlagen…. mein Plan ist nicht aufgegangen, der Kuchen auch nicht…^^ Dabei wollte ich den morgen mit zum Tortenkurs von Betty nach Berlin nehmen… Da muss ich wohl morgen nochmal ran… Meinst du, ich soll den nochmal versuchen oder eher auf ein Eierlikörkuchen oder so ausweichen?

    Liebe Grüße und schon im Vorraus Danke für deinen Rat 🙂

    die Franzi 🙂

  • Reply LeutsPeuts 6. März 2015 at 13:34

    Hallo Brigitte,

    danke für dein Rezept! Es hört sich wirklich super einfach an und deshalb werde ich das bald ausprobieren. Ich habe nur eine Frage: Kann ich den Teig auch in einer gefetteten Backform backen (ich habe auch eine runde Backform aus Alu ohne Spring-Ding) oder muss ich unbedingt Backpapier verwenden?

    Liebe Grüße und Danke!
    Lydia

    • Reply Brigitte 6. März 2015 at 15:48

      Liebe Lydia,
      es hat schon seinen Grund, wenn ich schreibe mit Papier und ohne Fett. Wenn du deine Seitenteile einfettest, dann kann der Teig nicht so schön hochkriechen, weil er immer wieder nach unten rutscht. Ich habe nur Formen ohne Springrand. Lege unten ein Papier rein und die Seitenteile kannst entweder ganz ohne Papier lassen oder mit einem Streifen Papier auslegen. Wenn du keinen Papierstreifen verwendest, dann fährst du vorher mal mit dem Messer am Rand entlang. Dann fällt dein Biskuitboden raus aus der Form. LG Brigitte

  • Reply Kuppel /Rhabarber Kuchen | 13. Mai 2017 at 13:19

    […] Ich finde dieser Rhabarber Kuchen ist so toll geworden und Dank dem Magerquark auch nicht so mächtig — schön cremig und perfekt durch den Biskuite. Das Rezept für den schnellen Biskuite Teig habe ich von Brigittes Tortendesign.  […]

  • Leave a Reply